Stamm-Mitarbeiter

Foto: Markus Schwerer Fotografie

Als Stamm-Mitarbeiter gelten alle Mitarbeiter,

welche sich 10 Stunden oder mehr in unsere Arbeit investieren.

Auf dieser Seite stellen sich einige unserer Stamm-Mitarbeiter vor, es gibt noch weitere.

 

Wenn du die Mitarbeiterschaft finanziell unterstützen möchtest, klicke hier.

Astrid Pecht.jpg

Kinderkrankenschwester

Tätigkeiten:

Unterstützen und Leiten von Anbetungs- und Fürbittestunden, organisatorische und praktische Hilfe.

Ich liebe an meinem Dienst:

  • vor meinen Gott zu kommen, Ihn anzubeten und mehr und mehr begreifen zu dürfen, wie heilig, wie groß und wie schön Er ist. Und wie vollkommen und wertvoll Seine Liebe ist.

  • Gemeinsam mit wunderbaren MitAnBetern aus den unterschiedlichen Konfessionen Jesus immer mehr zu lieben

  • Jesus singend anzubeten

Ich träume davon:

  • daß Jesus Christus den Zerrütteten und Suchenden dieser Stadt begegnet, ihre Augen geöffnet und ihre Herzen erneuert werden

  • daß Jesus in allen Kirchen und christlichen Gemeinden Freiburgs erlebbar wird

  • von einer Stadt mit vielen hingegebenen, standhaften Fürbittern

  • von offenen Türen für Anbetung an Orten wo Mutlosigkeit, Angst und Ohnmacht Menschen im Griff haben.

Im Gebetshaus seit 2015

Astrid Pecht

Vorlage Profilbild rund.jpg

Musikerin, evangelisch-freikirchlich

 

Tätigkeit:

Unterstützen und (Mit-)Leiten von Gebetsstunden

 

Ich liebe an meinem Dienst:

  • Gottes Gegenwart spürbar zu erleben

  • mit Menschen zusammenzuarbeiten, die Jesus lieben

  • zu sehen und hören, dass Gebet wirklich etwas bewirkt

 

Ich träume von:

  • einem Haus, in dem Jesus gerne wohnt

  • Gebet, das dazu beiträgt, dass Menschen in diesem Land und weltweit ein authentisches Christsein leben

Musik, die Menschen tief berührt und die ihnen zu einer Begegnung mit Gott verhilft

Im Gebetshaus seit 2015

Barbara Necker

Beate Duffert.jpg

Krankenschwester, evang.-freikirchlich

Tätigkeiten:

  • Gebetsstunden leiten und unterstützen

  • Anbetungsstunden unterstützen und leiten,

  • praktische Unterstützung


Mir gefällt an meinem Dienst:

  • zu erleben, wie Dinge sich durch Gebet bei mir selbst und anderen ändern

  • Gottes Reich durch Gebet und Anbetung mitzubauen

  • Gemeinschaft mit anderen gleichgesinnten Christen zu haben.


Ich träume davon:

  • die Region verändert und Menschen zu Jesus kommen zu sehen

  • dass viele Gottes Vaterliebe erleben und seine heilende Kraft, die heute noch wirksam ist, seelisch und körperlich erfahren. 

Im Gebetshaus seit 2016

Beate Duffert

Carolin Fink.jpg

Pädagogin, evangelisch-freikirchlich

Tätigkeiten: 

  • Beterin (Fürbitterin, Gebetsleiterin, Sängerin)

  • Assistenz von Rainer Harter

Ich liebe an meinem Dienst: ​

  • das Sein in Seiner Gegenwart und Ihn besser kennen zu lernen

  • einen Lebensstil des Betens zu erlernen und zu leben

  • meine Mitbeter und das Netzwerken mit anderen Organisationen

  • die Ökumene - dass hier Katholiken neben Baptisten und Lutheraner neben Pfingstlern beten

  • Teil eines größeren Plans zu sein - groß zu denken und zu glauben

Ich träume davon: 

  • dass Europa gerettet wird: dass Sein Reich des Friedens, der Freude und der Gerechtigkeit immer mehr hereinbricht und noch viel mehr Menschen Jesus erkennen - bis Er selbst wiederkommen wird

  • dass die Einheit im Leib Christi zunimmt - katholisch, evangelisch, freikirchlich, orthodox,... ein Gott

  • voll in meiner Berufung zu leben, in Ihm zu bleiben und viel Frucht zu bringen

Im Gebetshaus seit 2017

Carolin Fink

Claudia_Müller.jpg

Gesundheits- und Krankenpflegerin

Tätigkeiten:
Leiten und unterstützen von Gebetsstunden mit Schwerpunkt Fürbitte.
Leitung des Empfangs im Gebetshaus.
Organisatorische und praktische Hilfe bei administrativen Tätigkeiten.

Ich liebe an meinem Dienst:
Gebet

  • Gottes Handeln zu sehen durch Gebet.

  • Mich durch Gottes Geist zu den Themen dieser Zeit leiten zu lassen, damit seine Pläne in Existenz kommen.


Empfang

  • Ein offenes Herz für Besucher und Beter zu haben.

  • Sie herzlich willkommen zu heißen im Gebetshaus und zu integrieren.

  • Ihnen zuzuhören, sie zu ermutigen, und eventuell mit Gebet zu dienen


Ich träume davon

  • Dass Gottes Wille durch Gebet geschieht, wie im Himmel, so auf Erden.

  • Dass Menschen äußere und innere Heilung durch Gottes Liebe erfahren.

  • Dass Leben hervorbricht und Wiederherstellung durch seine Kraft geschieht.:

Im Gebetshaus seit 2018

Claudia Müller

Daniel Gruber.jpg

verheiratet mit Lisa, Religionspädagoge, evangelisch


Tätigkeiten:

Mitgestaltung und Leitung verschiedener Gebetsstunden, Teil des Leitungsteams, administrative Aufgaben, Predigten und Lehren auswärts, Praktikantenbetreuung, Mitarbeiterbetreuung, Leitung Gebetshaus-Schule

 
Ich liebe an meinem Dienst:

  • dass er die Verrücktheit, Kreativität und Leidenschaft Gottes entfesselt.

  • die wunderbaren Menschen um mich herum.

  • die Vision.

 
Ich träume davon:

  • dass Freiburg immer mehr in seiner Berufung wächst, ein geistliches Zentrum zu sein, von dem Segen ausgeht, welches unserem Land gut tut, die Kirche und jeden Einzelnen in Liebe verbindet, ausrüstet und ermutigt.

  • zu sehen, wie die 'Beter dieser Zeit' ihren Platz in Gottes Plan und Herzen einnehmen und ausfüllen.

  • selber immer mehr von Gottes Gegenwart verändert und gefüllt zu sein.

Im Gebetshaus seit 2013

Daniel Gruber

Dieter Bauer.jpg

Musiker, evangelisch-freikirchlich

 

Tätigkeiten:

Gebetsstunden leiten, musikalische Unterstützung für Beter und Leiter, musikal. Coaching

 

Ich liebe an meinem Dienst:

  • Teil einer Gemeinschaft von Anbetern zu sein

  • geistliche Musik spielen zu dürfen

  • zu ermutigen, "das Haupt zu erheben ,weil sich unsere Erlösung naht." (LK.31,28)

 

Mein Traum:

  • Erweckung der Menschen in unserer Region

  • ein starker, attraktiver, prophetischer Musikdienst im GBH Freiburg

Im Gebetshaus seit 2013

Dieter Bauer

Eva Klinger rund.jpg

Studentin der Sozialen Arbeit, katholisch

 

Tätigkeiten: Lobpreisleitung, Gebetsleitung, Gesang, musikalische Unterstützung von Gebetsstunden, Musikveröffentlichung, Praktikantenbetreuung

 

Ich liebe an meinem Dienst:

  • Gott und der Gemeinde in der Position zu dienen, in die er mich berufen hat

  • So viele betende, hingegebene, liebende Menschen zu sehen

  • Gott als direkten Kollegen und Vorgesetzten zu haben

 

Ich träume davon:

  • Die Realität von Gottes Reich in unserer Stadt durchbrechen zu sehen

  • Unzähligen neuen Leben in Christus in unserer Stadt

  • Einer leidenschaftlichen Kirche, die bereit für ihren Bräutigam ist und für ihn alles stehen und liegen lässt!

Im Gebetshaus seit 2017

Eva Klinger

Hannah Kuhl.jpg

Sozialarbeiterin, evangelisch

Tätigkeiten:

Gebets- und Lobpreisleitung, Öffentlichkeitsarbeit, Teil des Leitungsteams, Leitung Gebetshausschule, Lobpreisunterstützung in umliegenden Gemeinden 

Ich liebe an meinem Dienst:

  • Zeit mit Gott & Freunden,

  • in Gebet, Musik und Gemeinschaft,

  • trotz konfessioneller Unterschiedlichkeit in Einheit,

  • in einer der schönsten Städte Deutschlands,

  • im Beruf verbinden zu können/ dürfen.


Ich träume u. a. davon:

  • dass für jeden Besucher und Mitarbeiter erlebbar wird, dass 'je mehr wir im stillen Gebet empfangen, desto mehr können wir in unserem tätigen Leben geben' Mutter Teresa

  • dass wir Menschen z. B. im Gebet erkennen, was für ein Geschenk Gott uns in seiner Selbstoffenbarung gemacht macht und ihn dadurch (mehr) lieben können

  • dass Orte - wie das GBH - weitere Schritte zur Einheit aller Christen sind 

Im Gebetshaus seit 2014

Hannah Schaber

Kamillus Ober.jpg

Bankfachwirt/Musiker, evangelisch-freikirchlich

Tätigkeiten

Unterstützung und Leitung von Gebetsstunden als Musiker und Beter

Gebetsleitung/Leitung von Vertretungsstunden. Fürbitter.

Heilungsgnade freisetzten durch prophetisches musizieren und Anbetung. 

Vaterschaft weitergeben

Ich liebe an meinem Dienst:

  • Die gelebte Einheit und Wertschätzung der Mitarbeiter im Gebetshaus.

  • Wenn Gebete durch unseren himmlischen Vater erhört werden und die Ergebnisse sichtbar werden! Manchmal geht das schnell! 

  • Das verbindliche Gebet zu festen Gebetszeiten.

  • Die Spontanität durch die Führung des Heiligen Geistes in den Gebetsstunden

  • Die mir anvertrauten musikalischen Gaben im GBH ausleben.

Ich träume von,

  • dass Menschen ob gläubig oder noch ungläubig in der Gebetsstunden von Gott geheilt werden.

  • dass alle Generationen, vor allem die ganz junge Generation( Kinder) im GBH und in der Gebetsbewegung allgemein vor Gott zusammen in Einheit stehen und Gemeinschaft haben.

  • dass Gottes Kraft in der Anbetungsmusik noch mehr zunimmt und dadurch noch mehr Heilungen am äußeren und inneren Menschen geschehen.

  • dass Denominationen immer unwichtiger werden, weil JESUS CHRISTUS das Zentrum der Nachfolge ist. 

  • dass durch Gebet die  Einheit wächst und daraus Menschen erweckt werden und JESUS nachfolgen...

Im Gebetshaus seit 2016

Kamillus Ober

Katharina Pausch.jpg

verheiratet mit Silas, Sozialarbeiterin, evangelisch 


Tätigkeiten:
Beterin, Lobpreisleitung, Gesang, Teil des Leitungsteams, Mitarbeiter- und Praktikantenbegleitung, Introleitung, Co-Leitung der Gebetshaus Schule

 

Ich liebe an meinem Dienst:

  • Gott durch Musik anzubeten

  • fetzige Fürbittezeiten als alltäglicher Bestandteil

  • die wundervollen Mit(an)beter, die mich erfreuen, ermutigen und ergänzen

  • den Gebetsraum, der für mich ein Ort des Prozesses und des inneren Wachstums ist, an dem ich Gott mehr kennen und lieben lernen darf

  • Teil einer Bewegung zu sein, deren Augenmerk auf der persönlichen Beziehung zu Jesus liegt

 

Ich träume davon:

  • dass wir gemeinsam noch mehr davon erleben, nach was sich Jesus gesehnt hat als er zum Vater betete: "ich in ihnen und du in mir, damit sie vollkommen eins seien“ (Joh. 17, 23) 

  • noch mehr sichtbare und spürbare Auswirkungen der Gegenwart Gottes im Gebetsraum zu erleben, durch seelische und körperliche Heilung, prophetische Wegweisung und Offenbarung Seiner Liebe

Im Gebetshaus seit 2011

Katharina Pausch

Karsten Klemme.jpg

verheiratet mit Angelika, zwei Kinder, Altenpfleger, Musiker, katholisch, freundschaftliche Kontakte zu Christen in Freikirchen

 

Tatigkeiten:

musikalische Unterstützung von Gebetsstunden, Anbetung und Lobpreis, praktische Hilfe

 

Ich liebe an meinem Dienst:

ein Teil einer Gemeinschaft von Christen unterschiedlicher Prägung zu sein, die Jesus Christus mit ganzem Herzen nachfolgen wollen

 

Ich träume von:

einer schönen und vielschichtigen Musik im Haus des Gebets 
24/7 perpetual worship and prayer

Im Gebetshaus seit 2014

Karsten Klemme

Laura Matthes.JPG

Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin, evangelisch-freikirchlich

Tätigkeiten:

  • Beten (Gebetsleitung, Fürbitte, Nachtgebet)

  • (Mit-)leiten, Organisieren und Gestalten von Veranstaltungen


Ich liebe an meinem Dienst:

  • dass es bei allem, was ich tue, allein um Gott und Seine Ehre geht

  • die Atmosphäre von Hingabe und Leidenschaft für Ihn

  • das Privileg, von Gott mit hineingenommen zu werden in Seine Pläne für Menschen, Städte und Nationen

  • zu sehen, wie Gott seinen Arm bewegt aufgrund unserer Gebete


Ich träume davon:

  • dass Gott im Gebetshaus Freiburg 24/7 angebetet, geliebt und verehrt wird – bis Jesus wiederkommt

  • dass auch Kinder und Jugendliche einen Platz im Gebetshaus und –raum finden

  • dass wir als Sein Leib immer mehr unsere Autorität im Gebet verstehen und aus dieser heraus leben

Im Gebetshaus seit 2018

Laura Matthes

Lena Pfister rund.jpg

Arbeitet als Sozialarbeiterin, frei-evangelisch

Tätigkeiten

  • Lobpreis

  • Koordination von Open Skies


An meinen Dienst liebe ich

  • das Zusammenkommen von den verschiedensten Menschen, die der Glaube an Jesus vereint

  • das Eintauchen in Gottes Wort in Kombination mit Musik

  • die Wahrheiten Gottes zu realisieren, verinnerlichen und zu implementieren

Im Gebetshaus seit 2016

Lena Pfister

Mark Soziev.jpg

Tätigkeiten:

  • Beten 

  • Lobpreis

Ich liebe an meinem Dienst:

  • zusammen mit anderen Menschen, die von Gott begeistert sind, ihm zu singen, ihn anzubeten, anzuschauen und vor ihm zu sein.

  • zu sehen, wie ER Herzen heilt, Menschen ändert und Wunder tut.

                                        

Ich träume davon:

  • zu sehen, wie Menschen Lust bekommen Gott anzubeten und ihre Freude an ihm wächst!

Im Gebetshaus seit 2015

Mark Soziev

Matthias Wegner.jpg

verheiratet mit Michaela, drei Kinder, Physiko-Chemiker (Dr. rer. nat.), evangelisch-freikirchlich. 

 

Tätigkeiten:

Betreuung, Planung, Organisation und Steuerung der administrativen und öffentlichkeitsnahen Bereiche; operative, konzeptionelle und strategische Unterstützung der open skies- Leitung; Unterstützung und Leitung von Gebetsstunden.

 

Ich liebe an meinem Dienst:

  • vor Gott zu sein und ihm die Ehre zu erweisen

  • zu sehen, wie die Herzen der Menschen sich durch Gebet nachhaltig verändern

 

Ich träume davon:

  • dass sich in den Augen von in Gott gegründeten Menschen die Herrlichkeit Gottes widerspiegelt

  • dass zunehmend Menschen die lebensverändernde Kraft der Gnade Gottes erfahren

Im Gebetshaus seit 2013

Matthias Wegner

Michaela Wegner.jpg

Verheiratet mit Matthias, Mutter von drei Kindern, Krankenschwester, evangelisch-freikirchlich

 

Tätigkeiten:
Leiten und Unterstützen von Gebetsstunden in Anbetung und Fürbitte, Lobpreisleitung,
Mitgestaltung der Putzorganisation, Stärkung der Wochenenden


Ich liebe an meinem Dienst:

  • in Gemeinschaft Jesus nachzujagen

  • von seiner Gegenwart berührt und auch verändert zu werden

  •  in der Fürbitte einzutreten für diese Welt


Wovon ich träume:

  • dass das Gebetshaus ein Ort der Begegnung mit Gott ist,wo wir lernen, ihn leidenschaftlich zu lieben

  • dass unser Gebet diese Stadt und unser Land verändert und die Gemeinde Gottes wächst

  • dass Jesus bald wiederkommt

Im Gebetshaus seit 2012

Michaela Wegner

Marielle Ober.jpg

gelernte Industriekauffrau

Tätigkeiten:

  • Leiten und Unterstützen von Lobpreis- und Gebetsstunden 

  • Unterstützung der Verwaltungsleitung

Ich liebe an meinem Dienst:

  • die Vielseitigkeit der Gebetsstunden und der Arbeit rund herum

  • Jesus die Ehre durch Musik zu geben

  • in Gemeinschaft mit wunderbaren Menschen zu sein

  • ankommen zu dürfen und ich selbst sein

  • jeden Tag ein Stückchen näher an das Herz Gottes zu kommen

Ich träume davon:

  • wie die Schönheit der Gegenwart Gottes mehr Raum nimmt

  • dass diese Stadt und unser Land durch Gebet und Anbetung verändert wird 

  • dass der Gebetsraum 24/7 gefüllt wird von Menschen, die Gott von ganzem Herzen lieben

Im Gebetshaus seit 2018

Marielle Ober

Monika Anhalt.jpg

3 Kinder, evangelisch-freikirchlich
 

Tätigkeiten:

vor allem administrative Aufgaben aber auch Unterstützung und Leitung von Gebetsstunden
 

Ich liebe an meinem Dienst:

  • dass die Beziehung zu Gott erste Priorität hat und ich inneres Wachstum erlebe

  • dass ich Teil einer Bewegung bin, die auf der Grundlage von Gebet „die Welt verändert“

  • die Gemeinschaft mit einem großartigen Team und mit Christen aus ganz verschiedenen Konfessionen


Ich träume von:

  • tiefer Gemeinschaft mit Gott in vollkommener Hingabe an ihn

  • deutlicher Offenbarung des Segens, der vom GBH auf unsere Stadt und Umgebung ausströmt

  • brechend vollen Gebetsräumen mit leidenschaftlichen Anbetern und Fürbittern aus allen christlichen Kirchen

  • 24/7 Stunden Gebet als Katalysator für Erweckung in unserer Region

Im Gebetshaus seit 2008

Monika Anhalt

Rainer Harter.jpg

verheiratet, drei Kinder, evangelisch-freikirchlich

 

Tätigkeiten:

Leiten, Lehren, Lobpreis, Netzwerken mit anderen Leitern

 

Ich liebe an meinem Dienst:

  • mit begeisterten Menschen eine Pionierarbeit aufbauen zu dürfen, wo Gott bei Tag und Nacht gelobt und für aktuelle Anliegen Fürbitte getan wird

  • zu sehen, wie Mitarbeiter im Gebetshaus aufblühen

  • in der Rückschau feststellen zu dürfen, wie viel unser Gebet in den letzten Jahren dazu beigetragen hat

  • unsere Stadt zu verändern

 

Ich träume von:

  • langfristigem 24/7 Gebet im Gebetshaus, getragen von einer Mischung aus ehrenamtlich und in Teil- und Vollzeit engagierten Menschen

  • einem Zentrum des Gebets und der Anbetung, wo Menschen geschult werden einen Lebensstil des Gebets zu leben, um aus dieser Quelle der Intimität in großer Autorität unsere Städte für Jesus zu begeistern

  • einer gelebten Einheit der Christen in unseren Städten, basierend auf Gebet und Freundschaft

Im Gebetshaus seit 2003

Rainer Harter

Silas Pausch.jpg

verheiratet mit Katharina, Wirtschaftsingenieur, evangelisch-freikirchlich

 

Tätigkeiten:

Beten (Gebet für die Vaterlosen, Israel-Gebet), Leiter Israelmandat,
Alive (Inspirations-Zeiten für Unternehmer und Angestellte im Gebetshaus)

 

Ich liebe an meinem Dienst:

  • Gott suchen und Seinem Herz begegnen

  • Menschen einen Raum schaffen Gott zu begegnen

  • Inspirationen aus dem Gebetsraum in die Gesellschaftsbereiche fließen zu sehen

 

Ich träume davon:

  • dass wir mehr von Gottes Gegenwart erleben

  • dass die Stadt und das Land in seiner Berufung weiter aufblühen

  • dass Freundschaft und Einheit mit Juden in Freiburg und Deutschland vertieft wird

  • dass die Trennung zwischen Wirtschaft/Berufsleben und geistlichem Dienst überwunden wird

Im Gebetshaus seit 2018

Silas Pausch

Ulrike_Höing.jpg

evangelisch-freikirchlich 

Tätigkeiten:

  • Gebetsstunden unterstützen, leiten,

  • Kleine Hilfsdienste

 

Ich liebe an meinem Dienst:

  • in die Gegenwart Gottes zu kommen

  • die Gemeinschaft mit leidenschaftlichen, hingegebenen Betern und Musikern

  • Wahrheiten Gottes zu singen

 

Ich träume davon:

  • dass Menschen angerührt und geheilt werden durch die Kraft der Liebe Gottes

  • Gemeinden und Werke in Freiburg zusammenarbeiten und eine göttliche Sicht Israels erhalten  

  • dass Tag und Nacht Gebet und Anbetung nicht mehr aufhören, bis Jesus wiederkommt

Im Gebetshaus seit 2003

Ulrike Höing

  • Wix Facebook page

KONTAKT (Bestellungen bitte nur über den Shop)

NEWSLETTER