Geschenkt!

Montag, 13.06.2022


Ich stand alleine in einer Kapelle, als ich in meinem Inneren völlig unerwartet Gottes Stimme vernahm, die zu mir sagte „Ich habe dich dir geschenkt“.


Über diesen Satz habe ich viel nachgedacht:




Wenn ich tatsächlich ein Geschenk Gottes an mich sein sollte, dann hat das Auswirkungen auf mein Selbstbild, auf meinen eigenen Umgang mit mir, ja sogar auf meine Beziehungen zu anderen Menschen und zu Gott.


Manchmal denke ich: „Warum hat Gott mir ausgerechnet diesen Typen geschenkt?“, denn der ist ganz schön unvollkommen. Dann erinnere ich mich daran, eines Tages verstanden zu haben, dass gerade an der Stelle meine Aufgabe liegt: Ich darf mit dazu beitragen, dass mein Geschenk aufblühen und reifen kann. Ich darf entdecken, was es so alles an Stärken in sich trägt und ich darf mich um seine Schwächen kümmern.


Dadurch lerne ich das Staunen einerseits und Barmherzigkeit auf der anderen Seite. Das Beste, was ich mit meinem Geschenk tun kann, ist, es immer wieder in die Arme zu nehmen und Gott entgegenzuhalten. Das habe ich als Aufgabe der Fürsorge erkannt. Und so wird mein Geschenk noch schöner.


Wie gehst du in dieser Woche mit deinem Geschenk um?


Alles Liebe. Rainer


#rainersmondayimpulse

34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ich denke an dich