top of page

Drei Worte


Es sind die wohl bekanntesten Worte,

die es gibt:


„Ich liebe dich.“







In der Musik, der bildenden Kunst, in Literatur und Schauspiel gibt es kein anderes Thema, dass so häufig vorkommt wie das der Liebe.


Vielleicht liegt an der Häufigkeit, mit der wir die drei Worte hören, der Grund, dass sie für uns manchmal etwas abgeschmackt, verbraucht oder oberflächlich klingen.

Und doch: Es gibt keine schönere Aussage als „Ich liebe dich“.

Wir alle wollen diese Worte hören. Nichts kommt ihnen gleich.


Es würde den Rahmen dieses Blogs sprengen, wenn ich an dieser Stelle versuchen würde zu definieren, was denn Liebe eigentlich ist und was es bedeutet „Ich liebe dich“ zu sagen. Diesen Denkprozess überlasse ich dir.


Am Anfang dieser neuen Woche möchte ich dich stattdessen etwas fragen:

Liebst du? Wen liebst du? Warum liebst du?

Und: Sagst du den Menschen, die du liebst, dies auch?


Lass uns in dieser Woche lieben - nicht nur, aber auch mit den bekanntesten drei Worten, die es gibt.


Und vergiss nicht: Selbst wenn du diese Worte selbst schon lange nicht mehr gehört hast, gibt es einen, der dich mit einer grenzenlosen Liebe liebt - einfach weil du da bist:

Der Gott der Bibel, der die Liebe in Person ist.



Alles Liebe. Rainer


68 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Schreib dein Buch!

Tranquillo

1 Comment


Wegwarte
Wegwarte
Jan 23, 2023

Hmm, weder habe ich diese Worte schonmal zu jemandem gesagt, noch hat sie jemand jemals zu mir gesagt. "Ich liebe dich" sagt man ja auch nur zu Menschen, die einem sehr (sehr!) nahe stehen, etwa zu Lebenspartnern oder den eigenen Kindern; zu den eigenen Eltern schon eher nicht mehr. Aber zu Gott habe ich das natürlich schon gesagt, sehr oft sogar, und er zu mir...🥰

Like
bottom of page